Unser nächster Wurf: 4. März 06

Jungtiere - Unsere Aufzucht

 

 

Zuchtmaximen

Moloko's Cattery hat sich als oberstes Zuchtziel gesetzt, neben gesunden Schönheiten auch aufgeschlossene "Partner für's Leben" heranzuziehen.

Moloko's Priorität bei derAufzucht der Kitten liegt insbesondere auf der unbefangenen Prägung der Kitten. Worte wie Offenheit, Vertrauen und Selbstbewußtsein sollen spielerisch erlebt werden und den Charakter der Kitten prägen. Immerhin sollen die Kitties unerschrocken ihrem neuen Frauchen oder Herrchen entgegenblicken können und sich auch neuen Lebensumständen einfach anpassen können. Verstecken gilt nicht!

Gesundheit

Die Kitten werden im Alter von frühestens 12-13 Wochen abgegen. Zum Abgabezeitpunkt sind die Babies gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche je zweimal geimpft sowie mehrfach entwurmt worden. Ein aktuelles tierärztliches Gesundheitszeugnis liegt vor.

 

Die Elterntiere

Auch die Eltern der Kitten sind natürlich vollständig geimpft (und auf Leucose sowie FIP/FIV getestet) sowie jeweils entwurmt. Die Katzen sind Mitglied sowohl in einem Verein für Russische Rassekatzen (Koschka e.V.) und einem Verband (IG Russisch Blau) und die Zucht unterliegt deren strengen Richtlinien und Kontrollen. Registrierte Stammbäume und Zuchttauglichkeitsbewertungen sind selbstverständlich. Die Tiere sind beide auf diversen nationalen und internationalen Katzenshows mehrfach prämiert.

Aufzucht

Alle Katzen sind Wohnungskatzen und leben als vollwertige Mitbewohner im Haushalt. Hier gibt es - wie überall - auch 'does' und 'don'ts'.

Die Babys werden liebevollst (v)erzogen und an alle erdenklichen (menschlichen) Lebensumstände wie z.B. Besuch, Kinder, laute Musik, wildes Spiel und natürlich ausgiebige Streicheleinheiten gewöhnt.

Auch essenstechnisch wird viel Abwechslung ins Spiel gebracht: ausgewählte Kittennahrung verschiedener Hersteller in Trocken- und Nasskonsistenz wird gereicht, so dass (normalerweise) keine Gewöhnung an eine bestimmt Marke erfolgt (bei Leckerchen ist man sich meist einig :-)).

Alles weitere an Erziehung übernimmt die sehr gute und geduldige Katzenmama Shiva & Barbya.

Prägung zum richtigen Zeitpunkt:

Auch bei unseren Katzen beginnt die Prägung auf die Mutter direkt nach der Geburt, obwohl die Jungen taub und blind sind. Sie verfügen aber über einen bestens funktionierenden  Geruchssinn und nehmen den unverwechselbaren, persönlichen Eigengeruch ihrer Mutter wahr. Außerdem vermögen die Kätzchen die Vibration des nur der Katzenmama eigenen Schnurrens zu spüren und so ihre Stimme zu erfassen.

Die Lebenszeit in der alleine die Prägung erfolgen kann, wird 'sensible Phase' genannt. Bei Jungkatzen sind es die ersten drei Wochen. Insofern bewahrheitet sich auch wieder einmal ein Spruch: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr." Denn verstreicht diese wichtige Zeit nutzlos, dann ist die Lernzeit vorrüber, die Aufnahmefähigkeit für besagte Reize verstrichen, und das Tier kann nicht mehr geprägt werden.

Katzenbabys erkennen aber auch von klein auf ihre menschlichen Betreuer als Bezugsperson haargenau am Geruch. - Der Kontakt mit dem Menschen ist für Katzenbabys sehr wichtig, daher leben unsere Katzen mit uns in der häuslichen Gemeinschaft, und das Tag und Nacht!

Hervorragende Mütter

Russisch Blaue Katzen sind durchaus mit viel Familiensinn ausgestattet. Die Russin ist in der Regel eine ausgezeichnete Mutter (so auch Shiva & Barbya), die ihren Nachwuchs problemlos und mit liebevoller Strenge großziehen. Dabei beteiligt sich nicht selten auch der Katzenvater an der Aufzucht. 

Bald, zwischen dem siebten und neunten Tag, öffnen sich die kleinen Ohren. Und bis zum siebzehnten Tag ist das Gehör voll ausgebildet. Während der gleichen Zeit öffnen sich die Augen um mit drei Wochen volle Sicht zu haben. Damit endet die wichtige Zeit der Prägung.

Kitten-Merkmale:

Russen-Kätzchen haben, wenn sie die Augen öffenen zunächst blaue Augen. So etwa ab der sechsten bis achten Woche beginnen sich die Augen dann langsam umzufärben. Meist haben Jungtiere im Abgabealter noch schmutzig gelb-braune oder graue Augen, bevor sie sich schließlich in intensives grün umfärben. Seltener ist es, daß sich aus der blauen Augenfarbe sofort das grün entwickelt.

Eine weitere Besonderheit ist bei Kitten eine häufig noch vorhandene leichte Geisterzeichnung, die insbesondere im Sonnenlicht auffällt und sich aber im Laufe des ersten Lebensjahres in ein streifenfreies, hell- bis mittelblaues Fell mit einem leichten Silberschimmer verliert.

Die Russisch Blau Katze ist mit dem Alter von einem Jahr in der Regel voll ausgewachsen.

B-Wurf

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!